Schon die alten Chinesen wussten, dass der harmonische Fluss des Qi in den Meridianen die Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben bedeutet.

Die Werkzeuge der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) sind die Akupunktur und die chinesische Arzneimitteltherapie.

Auf Basis der Fünf-Elemente-Lehre werden Nadeln gesetzt, diverse Kräuter rezeptiert und eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten empfohlen.

 

 

 

Die TCM-Diagnose kann von der schulmedizinischen Diagnose abweichen, bzw. diese ergänzen.

Integriert werden dabei unterschiedlichste Felder wie:

  • Organ-Uhr im 24 Stunden Zyklus
  • Jahreszeiten
  • Psychische Einflüsse
  • Ernährungsverhalten
  • Bewegungsverhalten

Unsere Spezialisten:

Dr. Irene Zwickelstorfer

Dr. Stephan Weber